CHTHONIA

CHTHONIA
CHTHONIA
Ceres dicta, quasi terrestris, seu terrena, quamquam Pausan. auctor est, l. 1. eam cognomen hoc sortitam a Chthoniâ quadam puellâ Argivâ, quod post ambustum patrem a Dea in Hermionem oppid. ducta, ibi templum ei consecraverit, Chthoniamque Deam a suo nomine appellaverit. Nic. Lloydius.
Alias χθόνιοι Θεοὶ Graecis, Inferi sunt, ut in Inscr. Herodis, Μἀρτυς δαίμων ἡ Ε᾿νοδία, καὶ κίονες Δήμητρος καὶ Κόρης ἀνάθημα καὶ Χθονίων Θεῶν. Et in altera eiusdem Inscr. Χθόνιος βασιλεὺς, h. e. Dis pater, Deus Inferorum: qui iidem et Καταχθόνιοι. Sed et sic dicebant eos, quos Indigetes appellavêre Latini, h. e. Deos in ipso solo natos, ἐγχωρίους aliter. Hinc apud Dionysium, Καὶ αὐτῷ κατασκευάζουσιν οἱ Λατῖνοι ἡρῶον ἐπιγραφῇ τοἱᾳδε κοσμούμενον, Πατρὸς Θεοῦ Χθονίου,i. e. Patris Dei Indigetis. Sic Χθονίους Ι᾿ναχίδας Tragicus dixit, τοὺς αὐτόχθονας, indigends, in ipsa terra natos, etc. Vide Salmal. ubi supra p. 71. et plura in hanc rem infra, in voce Indigetes.

Hofmann J. Lexicon universale. 1698.

Look at other dictionaries:

  • Chthonia — (griechisch Χθονία) ist in der griechischen Mythologie Chthonia (Tochter des Phoroneus), Schwester des Klymenos, mit dem sie der Demeter einen Tempel stiftet Chthonia (Tochter des Erechtheus), wird geopfert, um den Sieg ihrer Heimatstadt zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Chthonĭa — (gr.), 1) Tochter des Kalontes in Argos. Demeter verbrannte diesen mit seinem Hause, weil er sie nicht hatte aufnehmen wollen, nur Ch. blieb verschont, weil sie ihrem Vater die Aufnahme gerathen hatte. Sie begleitete dann die Göttin nach Hermione …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Chthonia [2] — CHTHONIA, æ, ein Beynamen der Ceres, welchen sie von der Chthonia, des Kalontes, oder auch des Phoroneus, Tochter, bekommen. Sieh vorhergehenden, imgleichen folgenden Artikel …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Chthonia [3] — CHTHONIA, æ, (⇒ Tab. XVIII.) des Phoroneus Tochter und Schwester des Klymenus, mit welchem sie auch den Tempel der Ceres Chthonia zu Hermione soll erbauet haben. Pausan. Corinth. c. 35. p. 151 …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Chthonia — CHTHONIA, æ, Gr. Χθονία, ας, Saturns Tochter, welche den Sipylus heurathete, und von ihm den Olympus und Tmolus zur Welt brachte. Eustath. ad Il. Β. v. 308. welchen letzten man für einen König in Lydien und des Tantalus Vater hält. Mezir. Comment …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Chthonia [1] — CHTHONIA, æ, des Kalontes, zu Argos, Tochter, sah es ungern, daß ihr Vater der Ceres gar keine Ehre erwies, als sie nach Argos kam, daher denn auch die Göttinn, als sie den Kalontes, mit sammt seinem Hause und Hofe, verbrannte, dieselbe mit sich… …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Chthonia [4] — CHTHONIA, æ, eine von des Erechtheus Töchtern, welche Butes zur Gemahlinn nahm. Apollod. lib. III. c. 14. §. 1 …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Chthonia — In Greek mythology, the name Chthonia ( of the earth ) may refer to: Daughter of Erechtheus and Praxithea. She was sacrificed by her father, who had received a prophecy according to which he could win the imminent battle against Eumolpus only if… …   Wikipedia

  • Chthonia — Chthonie Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Dans la mythologie grecque, Chthonie ou Chthonia peut désigner : Chthonie fille d Érechthée, sacrifiée par son père ; Chthonie fille de …   Wikipédia en Français

  • Chthonia (Tochter des Erechtheus) — Chthonia (griechisch Χθονία) ist in der griechischen Mythologie die Tochter des Erechtheus und der Praxithea. Nach der Bibliotheke des Apollodor sind ihre Geschwister Kekrops, Pandoros, Metion, Prokris, Kreusa und Oreithyia,[1] in der Suda… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”